Sarah_Hegazy.jpg

Foto: twitter.com/ganob

Sarah Hegazi – „So wollte sie gesehen werden“

Nour Sarah – Light of Sarah

Kurz vor dem Start der WM in Katar möchten wir auf eine Initiative zu Ehren von Sarah Hegazy aufmerksam machen. Die ägyptische LGBTIQ*-Aktivistin hisste 2017 bei einem Rockkonzert in Kairo eine Regenbogenfahne, wurde später verhaftet, eingesperrt und gefoltert. 2020 nahm sich Sarah Hegazy im Exil in Toronto das Leben.

von

EPAPER