RSS

Konversionsverfahren (Homoheilung)

Depression

Foto: Sascha Milk/CC0 Public Domain

Einrichtungen, die Homosexualität aberziehen wollen, sogenannte Konversionsverfahren anbieten, stehen weltweit in immer mehr Ländern in der Kritik. Die dabei durch religiöses oder medizinisches „Fachpersonal“ vorgenommene stetige Abwertung der sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität als „anormale Verhaltensstörung“, kann schwere psychische Leiden bis hin zu Selbstmordgedanken hervorrufen. 

Aus aktueller psychologischer Sicht sollten diese Konversionsverfahren keinesfalls Therapie genannt werden. Die Einordnung in medizinische Therapien ist falsch und unwissenschaftlich. Es gibt keine medizinische Therapie, die Einfluß auf Geschlecht oder sexuelle Orientierungen eines Menschen hat. Unzufriedenheit mit der eigenen Sexualität hat im Gegenteil oft mit der Eingangs erwähnten ablehnenden Haltung des Umfeldes zu tun. 

Wird geladen…

Newsletter-Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.