RSS

François Ozon

François Ozon

Foto: Facebook/francoisozon

Der am 15. November 1967 in Paris geborene Regisseur ist einer DER Meister des queeren Kinos. Seit seinem Kino-Debüt „Sitcom“ in 1998 hat sich Francois Ozon als wichtiger französischer Regisseur etabliert – Homosexualität spielt in allen seinen Filmen eine Rolle. Ihm verdanken wir Filme wie „Frantz“, „8 Frauen“, „Swimming Pool“, „Été 85“ und auch „Die Zeit die bleibt“. Große Filmkunst, queere Geschichten, starke Diven und alles herrlich leicht und etwas dramatisch und skurril.

Themen durchsuchen

Wird geladen…

Newsletter-Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.