RSS

Kesha

Bildschirmfoto 2019-11-27 um 16.56.22.png

„Ich war mir nicht sicher, ob ich überhaupt jemals wieder Musik machen würde. Ich musste mich erst wieder daran erinnern, ein Mensch zu sein.“

Jahrelange Prozesse mit der Plattenfirma und gegen ihren womöglich sexuell übergriffigen Ex-Produzenten: Die Künstlerin hat viel durchgemacht. Trotzdem ist Kesha bis heute ganz vorne mit dabei in der Musikwelt. ,Geboren wurde Kesha am 1. März 1987, Hits wie „Tik Tok“, „We R Who We R“, „Good Old Days“ (mit Macklemore), „Raising Hell“ und „Die Young“ gehören zur queeren Szene.

www.instagram.com/iiswhoiis

www.facebook.com/kesha

Er wagt es, „Mother Christmas“ Mariah Carey Konkurrenz zu machen. Mehr anzeigen

Musik

Joko Koma

Foto: M. Rädel

Das erste Mal im Jahr 2019 steigt Nina Queers „Irrenhouse“ am 19.1. ab 23 Uhr im Klub ... Mehr anzeigen

Berlin (blu)

Kelly Kinky Foto: M. Rädel

Foto: M. Rädel

Die kesse Diva ist eine der ganz Süßen im Berliner Nachtleben. Ihr klasse Make-up erinnert oftmals an Manga-Comicfiguren, ihr Auftreten ist immer freundlich – Kelly ist aber nicht nur liebenswert, sie ist auch schon zehn Jahre mit dabei! Das ... Mehr anzeigen

Berlin (blu)

Kesha

Foto: O. Bee

Der Auftritt von Kesha Sebert ist an Dramatik schwer zu übertreffen. „Ich habe eine lange, lange kreative Reise hinter mir“, so ... Mehr anzeigen

Musik

Vier Jahre war es (musikalisch) mehr als ruhig um Kesha. Nun meldet sich die 30-jährige Kalifornierin mit neuer Musik zurück – am 11. August erscheint mit „Rainbow“ ihr drittes Studioalbum, bereits jetzt liegt mit „Praying“ die erste Single vor. Mehr anzeigen

Musik

Anders als die Hunderasse steht der Rapper nicht für Tod und Beißerei, sondern für tanzbaren Pop. Mehr anzeigen

Musik

Britney Spears, Lady Gaga, Jennifer Lawrence, Bon Iver, Ariana Grande, Emma Stone. Insgesamt 142 Stars schrieben einen offenen Brief an texanische Abgeordnete. Sie wollen ein Gesetz verhindern, das Lehrer dazu zwingt ... Mehr anzeigen

, Gesellschaft

Madonna und Anderson Cooper

Foto: www.facebook.com/madonna

Ihr Rede auf der Bühne in New York war leidenschaftlich. Vor allem weil sie darüber sprach, wie sie während ihrer Karriere gegen Kritiker kämpfen musste und als „Hure", „Hexe" und „Satan" bezeichnet wurde und sie der schwulen Aids-Toten gedachte. Mehr anzeigen

People

Da ist sie wieder, die Wilde, die uns Hits wie „Tik Tok“ und „We R Who We R“ brachte! Auf dem neuen Album „Warrior“ ... Mehr anzeigen

Musik

Hits hatte sie nun ja schon eine Handvoll, u. a. „Blah Blah Blah“ mit 3OH!3, „Right Round“ mit ... Mehr anzeigen

Berlin (blu)

ANDREAS  NINA QUEER

Foto: M. Rädel

Das Glamourquiz der Radio Energy-Moderatorin Nina Queer gefährdet die Öffentlichkeit, die öffentliche Ordnung und ist ein Verstoß gegen die Sittlichkeit! Mit sofortiger Wirkung ... Mehr anzeigen

People

Newsletter-Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.