RSS

Zarah Leander

Zarah Leander

Foto: gemeinfrei

Geboren am 15. März 1907 in Stockholm als Sara Stina Hedberg, wurde Zarah Leander der höchstbezahlte weibliche Star im NS-Regime. Es ist bekannt, dass Adolf Hitler sie sehr schätzte – jedoch lehnte sie die Ehre ab, zur Staatsschauspielerin ernannt zu werden. Sie kehrte im November 1942 nach Schweden zurück und bezeichnete sie sich nach dem Krieg stets als unpolitische Schauspielerin. Bis zu ihrem Bühnenabschied 1979, trat sie noch in zahlreichen Theaterstücken und Musicals auf, darunter in der Uraufführung von „Lady in Paris“ an der Seite Paul Hörbigers. Am 23. Juni 1981 starb sie in Stockholm.

Themen durchsuchen

Wird geladen…

Newsletter-Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.