RSS

Angie Stardust

Angie Stardust

Angie Stardust (1939 – 2007), aus den USA kommend, legte sie erst in Berlin, dann später an der Reeperbahn in Hamburg mit „Angie's Nightclub“ los. Ein Urgestein der Hamburger Szene! Die Diva, die Sängerin, die Trans*-Ikone war befreundet mit Corny Littmann und auch in den Charts vertreten: „Do It Yourself“ hieß einer ihrer Eurodance-Hits. „Big Mama of Soul“ erlitt in den 1990ern einen Schlaganfall und zog sich aus der Szene zurück. Sie war der Star des Films „Stadt der verlorenen Seelen“ von Rosa von Praunheim.

Themen durchsuchen

Wird geladen…

Newsletter-Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.